Hörst du das Heulen in der Ferne? Sie rufen nach dir!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Kapitel 2 - Icestorm is coming

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Ethan

avatar

Anzahl der Beiträge : 225
Anmeldedatum : 06.05.12
Alter : 25

Charakterbogen
Rasse: Timberwolf
Alter: 6 Jahre
Rang: Krieger

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   So Okt 21, 2012 7:45 am

Immer noch saß der Rüde einfach nur da und sah die Fähe vor sich verträumt an, als er ihr Knurren vernahm. Unschlüssig zuckten seine Ohren. Sie wollte alleine sein und diese Ruhe wollt er ihr nicht verwehren. Er wollte sich gerade wieder erheben und zu den Anderen laufen als er Panjas schmerzverzerrtes Gesicht erblickte. Er hielt inne. Die Fähe machte schon die ganze Zeit den Eindruck das etwas nicht mit ihr in Ordnung war. War sie gestürzt und hatte sich innere Verletzungen zugezogen? War sie krank? Oder war es vielleicht doch etwas ganz anderes?
Aber was sollte er schon dagegen machen. Abgesehen davon glaubte er nicht, dass sie seine Hilfe überhaupt in Anspruch nehmen würde. Andererseits gehörte sie nun zum Rudel. Und die Rudelmitglieder waren soetwas wie die Familie und um die Familie kümmerte man sich auch wenn man dafür gegen eine Wand laufen musste.

Vorsichtig ging er noch etwas näher zu ihr, hielt aber noch einen respektvollen Abstand. Er beugte sich runter bevor er leise zu sprechen began:" Ist alles in Ordnung mit dir? Hast du dich verletzt?"
Er sah sich die Fähe an. War das eine kleine Wölbung an ihrem Bauch? Sie hatte einen Gefährten gehabt also war es möglich, dass sie vorgehabt hatten eine Familien zugründen. Allerdings konnte es auch einfach nur ein kleines Bäuchlein sein. Noch bevor die Fähe antworten konnte, stellte Ethan erneut eine Frage: " Was sind das für Schmerzen die du spürst?"
Da er selber Vater geworden war, wusste er in etwa was seine schwangere Fähe für Schmerzen verspürt hatte. Die kleinen Fellnasen konnten ganz schön rumhampeln und dabei ordentliche Tritte loslassen. Das musste ziemlich unangenehm sein.

Er ließ seit langem wieder seine Rute leicht hin und her pendeln zum Zeichen das er es gut mit der Fähe meinte. Er wollte ihr auf keinen Fall zu nahe treten und wenn sie ihn noch einmal abwies, dann würde er wohl einer Fähe bescheid geben. Vielleicht ließ Panja sich ja von einer Fähe eher helfen.

[Feuerrudel | bei Panja | fragt nach ihren Schmerzen | vermutet Schwangerschaft]



(original by Giselle Gonzáles)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Panja Buntschatten

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 05.06.12
Ort : irgendwo im Nirgendwo

Charakterbogen
Rasse: Grauwolf
Alter: fast 1,5 Jahre
Rang: Einzellgängerin

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   So Okt 28, 2012 9:00 am

Panja lag wieder still da als die Worte des Rüdens den Weg zu ihren Ohren fanden. Sie drehte sie in seine Richtung und hob etwas verzögert den Kopf und schauten den Rüden ruhig an. Er schien sich sogen um Panja zu machen, etwas was sie überhaupt nicht mochte aber wie wollte hier und jetzt nicht wie eine Wilde Furie auffallen darum bemühte sie sich ruhig zu bleiben. Der Weisse wollte wissen ob die Wölfin In Ordnung sein und ob sie Verletzt wäre, Doch Panja schüttelte nur leicht den Kopf, Nein Verletzt war sie nicht. Sie nahm an das sie eine Krankheit hatte sonst konnte sie sich diese Schmerzen nicht erklären. Einen Augenblick später fragte der Rüde dann Was es für Schmerzen sei die sie spürte, doch sie versand diese Frage nicht richtig.

Wie meinst du das was es für Schmerzen sind? Schmerzen eben. Sie kommen und gehen. Sind manchmal sehr stark und dann fühlt es sich an als wenn ich eine Maus lebend verschluckt hätte und Diese in mir drin ihren Schabernack mit mir treibt.

Sie legte den Kopf wieder auf ihre Pfoten und schloss die Augen so viel wollte sie dem Rüden eigentlich nicht erzählen von ihrem Leid, er sollte nicht denken das sie Schwach und Verletzlich sein. Erschrocken über diese Gedanken hob sie den Kopf.

Ich denke die werden in ein paar Tagen weg sein, es lag sicherlich nur daran das ich so unregelmässig gefressen habe, kein Grund sich sorgen zu machen.

Sprach sie und versuchte dabei so Glaubwürdig wie möglich zu klingen. Um das Thema dann zu ändern fragte sie dann den Rüden:

Gibt es hier Wasser in der Nähe? Ich habe durst von der Nacht...

[Feuerrudel | bei Ethan| will eigentlich nicht reden | fragt nach Wasser]



Zweitcharakter: Baro/Eiswolf
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.ich-hab-keine-homepage.de/index.html
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 19.04.12
Alter : 22

Charakterbogen
Rasse: arktischer- und Timberwolf
Alter: 7 Jahre
Rang: Leitwölfin // Kriegerin

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   So Nov 04, 2012 7:38 am

Theana schaute besorgt Akay hinterher, als dieser ohne ein Wort im Wald verschwand. Sie wollte ihm schon folgen, doch da kam Yuna wieder. Im Schlepptau zwei unbekannte Wölfe. "Danke, Yuna.", meinte sie lächelnd und ging an ihr vorbei zu den beiden Fremden. Wie immer war sie darauf bedacht, zwar respekteinflößend und selbstbewusst aufzutreten, aber niemals überheblich oder unterdrückend. Ein leichtes Lächeln auf den Lippen blieb sie vor den beiden stehen. Ein, zugegebenermaßen, ziemlich großer, grau-weißer Rüde, der Theana um einiges überragte und eine etwas kleinere, junge Fähe, die sich hinter dem Rüden hielt und einen schüchternen Eindruck machte. Sie musterte die beiden noch einmal, dann blickte sie sie offen und freundlich an. "Hallo, ich bin Theana, Alpha des Feuerrudels. Wer seid ihr, und was führt euch zu uns?" Die weiße Wölfin blickte die beiden ruhig, aber mit verhaltener Neugier, an.

[TERCO && BILAUTA | Karibuwiese || sieht Akay weglaufen | ist besorgt | sieht Yuna | bedankt sich | begrüßt Terco und Bilauta | fragt]


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://gebirgederwoelfe.forumieren.com
Finearfin

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 22.06.12

Charakterbogen
Rasse: Grauwolf
Alter: 6 Monate
Rang: Jungwolf

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   So Nov 04, 2012 8:26 am

Nur langsam drangen Akays gezischte Worte zu der Welpin durch. Zu fasziniert war sie von den fremden Wölfen. Doch das Rudel zog weiter, so konnte sie es nicht noch länger beobachten. Dann wandte sie sich zu Akay um, ärgerlich, das er ihr gefolgt war. Als wäre sie ein kleines Baby, das nicht auf sich alleine aufpassen konnte! Das hatte sie lange genug gemacht, also würde sie es auch so schaffen, dessen war sie sich sicher. Aber sie wollte ihn nicht anfauchen, denn sonst wäre er vielleicht sauer auf sie und das wollte die kleine Schwarze sicher nicht. Noch einmal warf sie einen Blick den anderen Wölfen hinterher. Wo die wohl hinwollten? Aber darüber konnte sie sich nachher den Kopf zerbrechen. Gut gelaunt tappste sie zu Akay und schaute den bunten Rüden an. "Komm, wir gehen nach Hause.", erklärte sie ihm, schließlich war sie ja schon groß, und trabte los, als wäre nichts gewesen.

[AKAY | IM WALD || bemerkt Akay erst nicht | denkt nach | geht nach Hause]


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Baro

avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 21.07.12

Charakterbogen
Rasse:
Alter:
Rang:

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   So Nov 04, 2012 8:58 am

Er blieb wie immer etwas im Hintergrund achtete aber darauf das er nicht zu weit zurück viel. Er wollte sie nicht verlieren, wollte nicht Alleine sein. Und er wollte sie nicht unnötig verärgern. Die letzte Verärgerung sah man ihm immer noch an hatten aber aufgehört zu bluten. Doch beim laufen schmerzte die Wunde an seiner Pfote noch immer. Mit zusammen gebissenen Zähnen lief er ihnen nach. Wie immer als letztes. Das war sein Platz und hier gehörte er hin. Das hatte er bei den Eiswölfen sehr schnell lernen müssen.Auch das er hier nur sehr wenig zu Fressen bekam, daran musste er sich gewöhnen. Er bekam von allem nur die Reste ab. und selbst diese nur wenn er bettelte. Auch jetzt sah es so aus als würde es wieder einmal keine Jagt geben. Wo hin es ging wuste er nicht und sie erzählten es ihm auch nicht. Der Rüde hatte nichts zu sagen.
Er äusserte sich auch nicht zu Themen die das Rudel betraf. Sie frugen ihn nie nach seiner Meinung. Er war Luft und der Rüde war auch froh wenn sie ihn so behandelten. Das hatte er viel lieben wie wenn sie ihn als Jagtbeute oder Tranningsobjekt oder einfach nur um Frust abzubauen nahmen. Darum versuchte er so unauffällig wie möglich sich zu verhalten. Nur nicht in Erinnerung bringen das war sein neues Lebensmotto.

[Eiswölfen/ läuft den anderen hinterher/versucht nicht aufzufallen]



Zweitcharakter: Panja Buntschatten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ayana

avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 04.11.12

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   Di Nov 06, 2012 8:13 am

Schnell schlang die Wölfin die Maus hinunter, die sie gerade noch gefangen hatte, dann sprintete sie dem Rudel hinterher, welches schon fast außer Sichtweite war. Mit ein paar Sätzen hatte sie den letzten des Rudels, Baro eingeholt. Jetzt konnte sie ja etwas langsamer machen. Mitleidig sah sie den Rüden an, der von Wunden übersät war. Sie war keine, die ihren Frust, sofern er vorhanden war, an anderen ausließ. Aufmunternd stubbste sie den malträtierten rüden an und lächelte ihm zu, dann überholte sie ihn und Tamaska, ebenfalls ein Wolf des Omega-Rangs und wollte ihren Platz einnehmen, blieb aber in einem Mäuseloch hängen und hätte fast das fliegen gelernt - wäre Smoky nicht direkt vor ihr gelaufen. Sie knallte mit dem Kiefer un der Brust gegen sie, konnte so das Gleichgewicht halten und blieb stehen. "Sorry Smoke!" meinte sie reumütig, aber garantiert nicht unterwürfig oder so. Trotzdem hatte sie vor der Wölfin Respekt, auch wenn sie jünger war wie sie selbst. Aber auch von Jüngeren zerfetzt werden ist nicht nett.

[EISRUDEL | WALD || holt das Rudel ein | muntert Baro auf | stolpert | fällt gegen Smoky | entschuldigt sich]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bilauta

avatar

Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 23.07.12

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   Do Nov 08, 2012 3:48 am

Die Schwarze stand dort, schaute die weiße Wölfin an und lauschte ruhig Ihren Worten. Ihre Rute zuckte leicht hin und Her so als wäre hier etwas nicht in Ordnung, doch dies ist eher als unterwürfige und zurückhaltende Geste zu deuten. Die Augen, welche in 2 Farben getaucht waren, blickten kurz über das Rudel. Die Kleine Blickte kurz zu Dem Rüden und entschied dass sie nun zuerst das Wort ergreifen sollte.
„Guten Tag Alpha Theana, mein Name ist Bilauta und was mich angeht weiß ich nicht genau warum ich hier gelandet bin, jedoch bin ich froh euch und Eurer Rudel begegnet zu sein. Der Rüde hier heißt Terco wir sind uns vorhin zufällig begegnet. Und haben uns dann entschieden der Fährte des Rudel zu folgen.“
Fasste sie sich kurz zusammen. Noch hatte sie nicht den Mut gefast sie auf ein eventuell anderes Rudel anzusprechen auch wenn man in ihren Worten vielleicht ahnen könnte das da noch etwas im Busch war. Die Schwarze ließ sich auf ihre Hinterläufe Sinken und beobachtete die anderen Wölfe von unteren herauf an.


(Antwortet Theana/ Beobachtet die Wölfe etwas)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuna

avatar

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 30.04.12

Charakterbogen
Rasse: Europäischer Wolf
Alter: 7 Jahre
Rang: Grenzgänger

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   Do Nov 08, 2012 5:40 am

Yuna nickte Theana zu und schaute ihr noch kurz hinterher. Dann trabte sie zum Rest des Rudels, die meisten von ihnen schienen noch zu schlafen, nur Ethan war bei Panja. Vielleicht versuchte er etwas mehr über sie herauszufinden. Yuna fragte sich ob Nikita sich inzwischen schon um sie gekümmert hatte, und herausgefunden hat, was ihr fehlte.
Langsam ging die rote Fähe zu den anderen schlafenden Rudelmitgliedern und legte sich zusammen gerollt zu ihnen. Sie würde sich noch ein wenig ausruhen, da sie schlecht geschlafen hatte, doch mit einem Auge beobachtete sie Theana und die Neuen. Da fiel ihr wieder ein das sie die anderen zwei Wölfe die neu waren noch gar nicht begrüßt hatte. Kurz hob Yuna den Kopf und schaute sich um, und zählte die Wölfe in Gedanken ab. Da war Wulfnoth, Thenan und auch die anderen bekannten Feuerrudelmitglieder. Anscheinend schliefen die beiden etwas Abseits. Yuna würde sie dann erst später begrüßen müssen.

[FEUERRUDEL | legt sich hin | beobachtet]


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Smoky

avatar

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 14.07.12

Charakterbogen
Rasse: Timberwolf
Alter: 4 Jahre
Rang: Kriegerin

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   Do Nov 08, 2012 6:15 am

Missmutig trottete Smoky dem Rudel hinterher. Wie sei es hasset. Sie lebte es zu laufen, aber nicht in einer so großen Gruppe. Sie mochte die Anwesenheit so vieler anderer Wölfe nicht. Deswegen lief sie auch so, dass sie sich eine Art Freiraum geschaffen hatte. Um sie herum war genug Platz um sich nicht vollends eingezwängt zu fühlen. Denn wenn sie schon mit den anderen laufen musste, dann wenigstens so, dass sie noch Luft bekam.
Trotzdem fühlte sie sich immer noch unwohl. Irgendwann drifteten ihre Gedanken ab und sie achtete nicht mehr auf ihre Umgebung. Es war nicht so, dass sie unkontrolliert herum lief und Angst haben musste, zu stolpern. Sie blendete einfach ihre Umgebung aus so gut es eben ging.

Doch plötzlich war es mit der Ruhe vorbei. Eine Wölfin war ins sie hinein gerannt und hätte Smoky fast aus dem Gleichgewicht gebracht. Smoky heftete ihren Blick wütend auf die Wölfin. Ayana. Smoky mochte sie nicht besonders. Ihre gute Laune ging ihr so was von auf die Nerven. Als Ayana sich auch noch entschuldigte, gab Smoky nur zickig zurück:

“Deine Entschuldigung kannst du dir sparen. Pass einfach besser auf wo du hin trittst.“

Sie wusste, dass ihre Worte nicht nett waren, aber sie war auch nicht in diesem Rudel um Freundschaften zu schließen.

Smoky war sich bewusst, dass Ayana älter war als sie selber. Aber das gab ihr trotzdem nicht das Recht sie anzurempeln.

(BEIM EISRUDEL / WALD // läuft / in Gedanken versunken / wird von Ayana angerempelt / gibt zickige Antwort)


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ethan

avatar

Anzahl der Beiträge : 225
Anmeldedatum : 06.05.12
Alter : 25

Charakterbogen
Rasse: Timberwolf
Alter: 6 Jahre
Rang: Krieger

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   Do Nov 08, 2012 10:45 am

Panja schien nicht grade besonders erfreut über Ethans Anwesenheit zu sein. Er nahm es ihr nicht übel, aber er war niemand der sich aufzwängen wollte oder solche für ihn unangenehmen Situationen lange aushielt. Vielleicht bildete er sich das auch nur ein, aber irgendwie fühlte er sich unerwünscht. Trotzdem blieb er erst einmal sitzen und lauschte Panjas Antwort. ...fühlt es sich an als wenn ich eine Maus lebend verschluckt hätte und diese in mir drin ihren Schabernack mit mir treibt. Das hörte sich verdächtig nach einem bzw. mehreren kleinen, zappelnden Welpen an.
Eher zu sich selber als zu Panja entwich ihm ganz leise :" So, so..." Er wusste nicht genau wie er seinen Verdacht äußern sollte, deshalb antwortete er ihr nicht gleich. Doch noch bevor er sich passende Worte zusammenlegen konnte, ergriff Panja erneut das Wort.
Das Thema schien der bunten Wölfin unangenehm, denn schnell spielte sie es herunter und versuchte kurz darauf abzulenken. Sie fragte nach Wasser.
Das zwei neue Wölfe angekommen waren registrierte der Rüde nur nebenbei. Yuna und Theana hatten die Sache schon im Griff und wenn nicht, dann war er ja nicht weit weg.

Ethan erhob sich. "Natürlich." Er deutete ihr mit dem Kopf ihm zu folgen und lief langsam in Richtung des Flusses, der sich am Rande der Karibuwiese befand. Er vergewisserte sich, dass Panja ihm auch folgte und legte ein gemütlichen Trap ein.

Es war etwas verwunderlich, dass die Fähe nicht selber den Verdacht hegte schwanger zu sein, aber vielleicht kam es daher, dass sie von der neuen Situation etwas überfordert und verwirrt oder dergleichen war. Vielleicht konnte man ihre Gedanken ja in die 'richtige' Richtung lenken. "Sag mal, hattet ihr vor eine Familie zugründen...?," er sah sie an als er diese Frage stellte. Hoffentlich brachen jetzt keine Gefühle aus ihr heraus. Frische Wunden aufreißen war nicht die Absicht des Weißen.

[Feuerrudel | auf dem Weg zum Fluss mit Panja | fühlt sich etwas unwohl in der Situation | fragt ob Panja eine Familie geplant hatte]



(original by Giselle Gonzáles)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Panja Buntschatten

avatar

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 05.06.12
Ort : irgendwo im Nirgendwo

Charakterbogen
Rasse: Grauwolf
Alter: fast 1,5 Jahre
Rang: Einzellgängerin

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   Fr Nov 09, 2012 8:16 am

Langsam erhob sie sich. Schüttelte ihr Fell aus, streckte sich kurz und setzte sich langsam in Bewegung. Sie trottete dem Rüden wortlos hinterher. Erinnerungen zehrten an ihr herum wie Bären an einem Stück Fleisch nach der Frage des Rüdens. Er wollte wissen ob Panja und Vuk eine Familie gründen wollten. Natürlich wollte sie mit ihrem Gefährten eine Familie gründen. Als sie läufig war, war es das ein zigste Thema was sie hatten. Bis tief in die Nacht redeten sie von ihrem Rudel was sie gründen wollten. Doch immer wenn es so weit war das sie ihn.....
Panja schüttelte ihren Kopf.

Nein... Nein wir wollten keine Familie gründen.

sagte sie energisch.

Vielleicht etwas zu barsch

es geht dich auch ehrlich gesagt nichts an

sie überholte ihn und lief zügig weiter.
Panja war sauer. Nicht auf Ethan, sie war auch Vuk sauer. Er hatte sie geliebt und sie ihn.Er war immer sehr zärtlich und sanft zu ihr. Nie tat er ihr weh..
Nie bis in dieser Nacht. Sie hatte geschrien er sollte aufhören doch er tat es nicht. Tage lang hatte sie danach mit ihm kein Wort gesprochen. Ging ihm aus den Weg. Er hatte sich Entschuldigt es auf seine Triebe geschoben. Doch sie glaubte ihm kein Wort.
Und nun war er weg und ließ sie mit ihren Schmerzen allein. Sie hasste ihn, sie hasste alles. Panja wollte nicht mehr an dem was war denken. Sie blieb stehen schaute ins leere Land. Wo war sie nur? Was wollte sie hier eigentlich? Hatte das alles noch einen Sinn?
Panja wusste es nicht.

[ Panja mit Ethan unterwegs zum Wasser/ denkt über das was war und das was sein wird nach/ist emotional sehr aufgewühlt.]



Zweitcharakter: Baro/Eiswolf
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.ich-hab-keine-homepage.de/index.html
Akay

avatar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 24.06.12

Charakterbogen
Rasse: Timberwolf
Alter: 3 Jahre
Rang: Krieger

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   So Nov 11, 2012 8:37 am

Das Wasser stand den beiden bis zum Hals. Die fremden Wölfe schienen etwas gehört zu haben und einer von ihnen sah verdächtig lange in ihre Richtung, Das Glück schien allerdings auf Akays und Finearfins Seite zu sein und das Rudel entdeckte die beiden nicht. Akays Haar sträubten sich und ein kalter Schau lief ihm über den Rücken. Immer mehr Wöfe erwachten und schnell brachen sie auf. Wo sie wohl hin wollten? Doch nicht etwa in das Revier des Feuerrudels?
Sobald das Rudel aufgebrochen war, löste sich Finearfin und lief an Akay vorbei als ob nichts gewesen wäre. Sie hatte scheinbar nicht gewusst in welcher Gefahr sie sich befunden hatte und vielleicht sogar immer noch befand. Er nahm es ihr nicht übel sie war eben noch ein Welpe. Damals war er genauso unbeschwert gewesen. Sie würde auch noch lernen wann es ernst wurde.

Ein Seufzer verließ seinen Fang und er schüttelte sich als ob er die Aufregung und Angespanntheit von vorhin so damit abschweifte. Dann lief er los, gleich auf mit Finearfin und sah sie tadelnd an.
Er hätte ihr ja jetzt eine Moralpredig halten können, aber stattdessen glätteten sich die ernsten Gesichtszüge wieder und das übliche strahlen schmückte den fröhlichen Rüden wieder. Er war gerade einfach nur erleichtert, dass nichts passiert war. Er schleckte Finearfin über den Kopf und lief spielerisch in großen Sprügen vor. Einige Meter weiter weg blieb er stehen, drehte sich zu Finearfin um, drückte seinen Oberkörper auf den boden und sah sie, mit dem Hinterteil in der Luft und schwanzwedelt, herrausfordernd an. "Komm schon!"
Wäre er nicht so ein großer Kindskopf, dann wäre er auf dem schnellsten Weg zum Rudel gegangen um ihnen von der potentiellen Gefahr zuberichten. Aber spielen war sooo viel schöner!

[Auf dem Weg zurück zum Feuerrudel | Finearfin | erleichtert | fängt zu spielen an ]


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ayana

avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 04.11.12

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   Mo Nov 12, 2012 7:41 am

Ayana war natürlich von vorne rein klar gewesen, dass die graue sie anfahren würde, darum wischte auch das nicht das allgegenwärtige Lächeln vom Gesicht. Sie hatte nun schon so viel erlebt, da würden sie ein paar barsche Worte sie auch nicht runterbringen. Manchmal wunderte sie sich über sich selbst. sie hatte alles verloren was ihr lieb und teuer war. dann wurde sie gezwungen, sich dem Rudel anzuschließen. Entweder das, oder sie würde sterben. Sie hatte sich für ersteres entschieden, denn es würde nichts für die Ewigkeit bleiben, davon war sie überzeugt. Und nach einem Tief würde wohl immer ein Hoch kommen. Eine unverbesserliche Optimistin, so hatte Seain gesagt, sei sie. Ihr verklärter, gedankenverlorener Blick bekam etwas seliges, doch dann schüttelte sie den Kopf. Wie immer zwang sie sich in der Gegenwart oder maximal in der Zukunft zu leben. Vielleicht war das ihr Geheimnis? Das sie nicht so oft zurückdachte?

Wie auch immer sie konnte die junge Wölfin vor sich nicht verstehen. Wie konnte man nur immer schlecht drauf sein, niemals gute Laue haben? Ayana würde das auffressen. Und wer weiß, vielleicht erging es Smoky genauso, nur sie konnte, oder wollte, es nicht zu geben. Aber auch egal, das war nicht Ayanas Sache. Denn eines hatte sie schnell gelernt: Je weniger du dich einmischts, desto weniger Ärger bekommst du.

[EISRUDEL | WALD || ist nicht überrascht | denkt nach | läuft weiter]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ethan

avatar

Anzahl der Beiträge : 225
Anmeldedatum : 06.05.12
Alter : 25

Charakterbogen
Rasse: Timberwolf
Alter: 6 Jahre
Rang: Krieger

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   Mi Nov 14, 2012 10:21 am

Trotzdem er etwas verblüfft über Panjas Antwort war, trotte er einfach weiter als ob er mit keiner bestimmten Antwort gerechnet hätte. Er verzog keine Miene. Sah vollkommen neutral aus. Auch wenn er eher abgeneigt von der Fähe war.
Doch bei ihrem nächsten Satz verfinsterte sich sein Blick. Selbst wenn er selber keine Quatschtüte war oder jemand, der von seiner eigenen Vergangenheit sprach, war dennoch freundlich zu den anderen. Es war ja nicht so als würde er die Fähe durchbohren oder ausquetchen und ihr auf die pelle rücken.
Aber fein. Wenn sie nicht wollte, dann eben nicht. Ethan verlor die Geduld mit der Fähe. Er bemühte sich wirklich ihr irgendwie zu helfen, aber ihre Art ging ihm einfach gegen den Strich. Kurz hielt er inne. Überlegte ob er sie nicht einfach alleine weiterlaufen lassen sollte. Immerhin schien sie ja nun den Weg zu kennen, sonst wäre sich nicht vorgelaufen. Er blieb noch einen Moment stehen und sah ihr nach. Er schloss die Augen und sog die kühle Luft ein. Als er die Augen wieder öffnete, bemerkte er, dass Panja ebenfalls stehen geblieben war.
Ein Seufzer entglitt ihm und er schloss wieder zu der Bunten auf. Er wusste nicht genau wieso er sie nicht einfach alleine lies; wo doch in Ruhe gelassen werden scheinbar ganz in ihren Sinne war. Er war eben eine gute Seele. Er wollte niemanden mehr in seinem Umfeld haben, der in irgendeiner Form leiden musste. Er fühlte sich verantwortlich.
Er blieb neben ihr stehen. Er wusste nicht dass sie sich die selben Fragen stellte wie er damals. Die selben Fragen die auch jetzt noch dann und wann durch seinen Kopf glitten und ihn einfach nicht in Ruhe lassen wollten. Er wusste davon, dass ihre Schicksale ähnlich waren. Er wusste welchen Schmerz sie durchlitt. Ob es an der Zeit war jemanden von seiner Vergangenheit zu erzählen? Vielleicht würde sie dann auch mehr Vertrauen zu ihm fassen. Aber es war schwer darüber zusprechen. Darüber zu sprechen hieß Erinnerungen zurückrufen, das hieß alte Wunden tief aufreißen. Doch allein die Überlegung ließen Bilder und Gefühle wieder hochkommen. Er kniff die Augen zusammen und atmete tief aus.
Ich weiß wie schwer es ist jemanden zu verlieren der einem alles bedeutet, Panja. Ich weiß welchen Schmerz man verspürt wenn alles was man hat verschwindet. Wenn die eigene Welt vor den Augen zerbricht... seine Stimme zitterte. Er sah in die Ferne wo sich irgendwann sein Blick verlor. Und dann kamen sie zurück. All die Bilder. Seine Gefährtin. Seine Welpen. Die Menschen. Die Knüppel. Der Schnee. Das Blut.
Er spürte wie der Wind durch sein Fell streifte. Er löste sich wieder aus den Erinnerungen. Sein Blick wanderte zu Boden. Sie hatte recht gehabt eben. Ihre Vergangenheit ging ihn nichts an. Genauso wenige wie seine sie etwas anging. "Du wolltest Wasser. Lass uns gehen und zum Rudel zurückkehren. Nicht das sie sich Sorgen noch machen... Er lenkte bewusste wieder ab. Er war nicht bereit näheres zu erläutern. Er wollte nicht erzählen, dass er seine Familie zerstört hatte; seine Welpen in den Tod geführt hatte. Dass er versagt hatten, schuldig war.
Er setze seinen Körper wieder in Bewegung. Bis zum Fluss war es nicht mehr weit.

[ Panja | Nähe des Flusses | ist zuerst verärgert und will umkehren | geht dann wieder auf Panja zu | deutet Vergangenheit an | drängt zum weiter gehen ]



(original by Giselle Gonzáles)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nikita

avatar

Anzahl der Beiträge : 156
Anmeldedatum : 23.04.12
Alter : 22

Charakterbogen
Rasse: Timberwolf
Alter: 4 1/2 Jahre
Rang: Heilerin

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   Mi Nov 14, 2012 12:01 pm

Nikita kam an der Karibuwiese an und sah sich sorgfältig um. Alles schien, wie sonst auch. Aber es mussten neue Wölfe hinzugekommen sein, neue Wölfe, die anscheinen schon aufgenommen wurden. Das Rudel sah nämlich seltsamerweise größer aus. Nikita sog die klare Luft tief ein und atmete dann wieder aus. Sie fühlte sich so wohl, doch warum, das wusste sie nicht annähernd. Ihre Rute schwenkte hin und her, hin und her. So als ob sie sich auf etwas freuen würde. Die graue Wölfin setzte langsam eine Pfote vor die andere. Sie spürte jeden einzelnen Grashalm, der ihre Ballen kitzelte. Sie genoss das Gefühl auf Wolken zu gehen. Doch dann verlangsamte sie ihren Gang und blieb stehen. Diese Stelle hier ist gut, dachte sie sich insgeheim. Sie legte sich hin und machte es sich im weichen und feuchten Gras bequem. Ihren Kopf auf ihrem linken Bein liegend dachte sie nach. Panja war schwanger, doch wann sollten die Welpen kommen? Nikita war sich unsicher. Noch nie war sie bei einer Geburt dabei, wie denn auch. Die Graue ist noch nicht solange Heilerin des Rudels gewesen. Nachdenklich blickte sie gen Himmel. Wenn die Geister ihr doch nur helfen könnten! Es wäre alles viel einfacher, doch die Fähe musste alles alleine machen. Einen Moment lang lag sie noch da, doch dann stand sie auf und suchte Theana. Sie musste ihr das Neueste berichten, und vor allem, dass einer unserer Wölfinnen nun schwanger war.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wolvesoffreedom.forumieren.com
Finearfin

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 22.06.12

Charakterbogen
Rasse: Grauwolf
Alter: 6 Monate
Rang: Jungwolf

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   Di Nov 20, 2012 10:41 am

Die Kleine hatte sehr wohl die ernsten und auch ein wenige ärgerlichen Blicke Akays gesehen, doch hatte ihn geflissentlich ignoriert. Darin war sie schon immer gut gewesen: Ärger zu ignorieren, bis er vorbei war. Doch bei Akay ging das ungewohnt schnell. Als er sie zum Spielen aufforderte, blickte sie ihn für ein paar Sekunden verwundert an, doch dann ging sie natürlich darauf ein, schließlich war sie ein Welpe. Ohne zu zögern sprang sie ihn an und verbiss sich in seinem Ohr, zog kurz daran, ließ dann aber doch davon ab und sprang direkt mit einem Satz auf seinen Rücken, wo sie an seinem Nackenfell zog. Beinahe hätte sie ein paar Haare ausgerissen, wäre sie nicht abgerutscht und rückwärts die Schulter des Rüden hinuntergepurzelt.Sie quietschte kurz auf, war dann aber wieder in Windeseile wieder auf den Pfoten und blickte den Rüden so vorwurfsvoll an, als wäre er daran Schuld, dass sie runter gefallen ist.

[AKAY | WALD || ignoriert ihn | ist verwundert | spielt]


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Terco

avatar

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 23.09.12

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   So Nov 25, 2012 12:15 am

Terco lief hinter Yuna hinterher und achtete immer darauf das Bilauta hinter ihr blieb. Dann setzte er sich mit einem Seufzer und beobachtete die anderen Wölfe die noch so im Rudel waren, aber alle noch sehr träge und müde schienen. Nach einer Weile kam eine andere Wölfin hinzu. Sie war recht klein für seine Verhältnisse, dafür aber mit einer sehr auffallenden Fellfarbe gekennzeichnet. So wie sie sprach und lief, wusste Terco sofort das es die Alpha war. Mit gespitzten Ohren wartete er ab und ließ Bilauta reden, die alles auch was ihn betraf korrekt zusammenfasste und sich dann vor der Alpha auf den Boden legte. Er selbst wartete jedoch erstmal ab. Zum einen weil er die Kleine nicht außer Augen lassen wollte und zum anderen, weil er es hasste sich hinzulegen, denn dank der Pfote konnte er nicht immer allzu schnell wieder auf den Füßen sein.

[beobachtet Theana / denkt nach]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akay

avatar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 24.06.12

Charakterbogen
Rasse: Timberwolf
Alter: 3 Jahre
Rang: Krieger

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   So Dez 02, 2012 8:04 am

Finearfin ging auf sein Spiel ein und legte sich richtig ins Zeug. Ohne Rücksicht auf Verluste sprang die Kleine auf den Rüden und zog und zerrte an Ohr und Fell bis sie dann schließlich von ihm herrunter plumpste. Akay lachte auf als er ihren vorwurfsvollen Blick sah und schleckte ihr über den Kopf. "Das geschieht dir ganz recht." sagte er und zwinkerte ihr zu. "Aber jetzt müssen wir uns zum Rudel aufmachen."
Er lief mit fröhlich pendelnder Rute in Richtung der Karibuwiese. Finearfin behielt er im Auge. Er traute ihr zu, das sie wieder ausbüchsen würde oder durch trödeln zurückfiel. So waren Welpen nun mal. So war er auch noch manches mal.
Da fiel ihm auf, er hatte gar nicht bescheid gesagt wohin er gegangen war. In der Eile hatte er das vollkommen vergessen. Oh-oh, wenn das keinen Ärger gab. Akay hasste es tadel zubekommen. Naja, das würde schon werden. Die Alphas hatten einen netten Eindruck gemacht.
Und was sollte er zu dem großem Rudel sagen, das die beiden entdeckt hatten. Schließlich wusste er nicht ob sie eine Gefahr darstellten oder nicht. Sag einfach was du gesehen hast, dachte sich der Rüde und legte einen Gang höher, aber achtete stehts darauf das Finearfin gut folgen konnte. Der Wald lichtete sich und die Karibuwiese war nicht mehr weit entfernt

[Nähe des Feuerrudels | Finearfin | drängt zum Aufbruch | hat angst vor Ärger ]


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 19.04.12
Alter : 22

Charakterbogen
Rasse: arktischer- und Timberwolf
Alter: 7 Jahre
Rang: Leitwölfin // Kriegerin

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   Fr Jan 04, 2013 9:48 pm

Theana musterte die schwarze Wölfin vor sich und einmal mehr fiel ihr die außergewöhnliche Augenfarbe der Schwarzen auf. Sie schien allerdings nicht so, als müsste sich Theana sorgen darum machen, dass sie von ihr nicht respektiert werden würde. Und doch... Sie würde die Schwarze im Blick behalten, denn so ganz geheuer war sie ihr nicht. Ihr haftete etwas Geheimnisvolles an, was die Weiße misstrauisch werden ließ. Mit einem zweifelnden Blick wandte sie sich dem Rüden zu, der scheinbar unerschütterlich da stand. Die Alpha nickte ihm zu, als Zeichen des Respekts. Dann schnappte sie sich die Schnauze und zog ihm die Beine unter dem Boden weg. Dort hielt sie ihn fest, wartete auf eine Reaktion, die aber zum Glück ausblieb. Denn der Rüde schien kräftig. Vielleicht konnte er Yuna unterstützen, in ihrer Position als Beta. Aber das würde wohl nur die Zeit zeigen und welche Kämpfe er ausfechten würde. Sie ließ von ihm ab und trat einen Schritt zurück.

„Herzlich Willkommen im Feuerrudel, Terco.“

meinte sie lächelnd und stubbste ihn an. Dann trabte sie hinüber zu Thenan. Der so wie so schon wortkarge Rüde hatte bis jetzt noch fast kein Lebenszeichen von sich gegeben und saß etwas abseits des Rudels. Zur Begrüßung leckte sie ihm liebevoll über die Schulter und fragte dann besorgt:

„Was ist eigentlich mit dir los? Ich merke doch, dass dir etwas auf der Seele liegt.“

[THENAN | KARIBUWIESE || blickt Bilauta hinterher | ist besorgt | unterwirft Terco | geht zu Thenan | fragt]


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://gebirgederwoelfe.forumieren.com
Ethan

avatar

Anzahl der Beiträge : 225
Anmeldedatum : 06.05.12
Alter : 25

Charakterbogen
Rasse: Timberwolf
Alter: 6 Jahre
Rang: Krieger

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   Di Jan 22, 2013 5:33 am

Ethan wusste nicht ob die Fähe ihm überhaupt zugehört hatte, auf jeden Fall kam keine Reaktion mehr von ihr. Bis zum Wasser war es nicht mehr weit und Ethan entschloss die Fähe das Stück allein gehen zu lassen. Er drehte um ohne ein weitere Wort zu verschwenden. Er empfand wirklich keine Sympathie für die Wölfin. Mitleid vielleicht, aber mehr auch nicht.
Und so trotte er den Weg wieder zurück. Leicht verärgert, weil er es wirklich gut gemeint hatte; aber was solls. Er legte den Weg wesentlich schneller zurück als mit Panja und so sah er bereits kurze Zeit später die ersten Silhouetten der Rudelmitglieder.

Als er angekommen war, erblickte er zwei weitere Neuankömmlinge und nickte ihnen nüchtern zu. Theana begrüßte er ebenfalls mit einem Nicken, aber einem respektvollem.
Er setzte sich und überblickte das Rudel. Immer noch war kaum etwas los. Einige schliefen noch oder lagen einfach herum. Dann erblickte er Yuna, die ebenfalls lag und die anderen Rudelmitglieder beobachtete. Sie war bisher ganz in Ordnung gewesen und deshalb beschloss Ethan sich zu ihr zugesellen. Er stand auf und bewegte sich langsam auf sie zu. Angekommen, setzte er sich mit großzügigen Abstand zu der Fähe. " Guten Morgen", sagte er zu der Fähe und sah in ihre ungewöhnlichen, blauen Augen.
Dann wechselte er auch in eine liegende Position und legte den Kopf auf seinen Vorderpfotest ab. Immernoch sah er sie an; wartend auf eine Reaktion.

[beim Feuerrudel | lässt Panja allein | kehrt zum Feuerrudel zurück | legt sich zu Yuna ]



(original by Giselle Gonzáles)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuna

avatar

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 30.04.12

Charakterbogen
Rasse: Europäischer Wolf
Alter: 7 Jahre
Rang: Grenzgänger

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   So Jan 27, 2013 6:02 am

Schweigend beobachtete die rote Fähe von ihrem Platz aus wie Theana die beiden neuen unterwarf. Nun waren Terco und Bilauto im Rudel aufgenommen. Einige Minuten lang wachten Yunas blauen Augen noch auf den zwei neuen, dann legte sie den Kopf wieder auf ihre Pfoten. Es war gut das sich das Rudel vergrößerte, den im großen Rudel hatte man einfach mehr Überlebenschancen.

Tief in Gedanken versunken bemerkte sie Ethans Anwesenheit erst sehr spät. Etwas überrumpelt sah Yuna zu dem weißen Wolf der sich zu ihr gesellte. "Hallo Ethan!" sagte sie mit freundlicher Stimme und hob den Kopf. Der Rüde legte sich in einem guten Abstand zu ihr und sah sie an. Yuna fragte sich was er jetzt wohl dachte, dann fiel ihr ein das sie ihn vor hin mit Panja zusammen gesehen hatte "Was ist mit Panja?" fragte sie vorsichtig "Ich meine, weißt du was ihr fehlt? Sie scheint mir sehr... verschlossen..." Ehrlich gesagt wurde Yuna nicht wirklich aus der graubraunen schlau. Irgendwas fehlte ihr, aber so wirklich helfen lassen wollte sie sich auch nicht. Andererseits hatte sie sich noch nicht wirklich sehr intensiv mit ihr Unterhalten, vielleicht wusste Ethan ja mehr über sie.


[ KARIBUWIESE | beim Feuerrudel | beobachtet | erzählt mit Ethan]


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ethan

avatar

Anzahl der Beiträge : 225
Anmeldedatum : 06.05.12
Alter : 25

Charakterbogen
Rasse: Timberwolf
Alter: 6 Jahre
Rang: Krieger

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   Mo Jan 28, 2013 7:29 am

Immernoch ruhte der Blick des ruhigen Rüdens auf Yuna. Die Fanzination über die ungewöhnliche Fellfarbe und noch dazu eine solch seltene Augenfarbe war geblieben. Er musste sich eingestehen es war wirklich hübsch anzusehen. Aber Ethan wusste, dass ein noch so schönes Antlitz nicht bedeutete, dass das Innere genauso schön war. Natürlich glaubte er nicht, dass Yuna bösartig oder dergleichen war. Wie konnte er auch; sie kannten sich ja noch kaum. Aber das würde sich ändern. Schließlich würden sie wahrscheinlich den Rest ihres Lebens zusammen in diesem Rudel leben. Also kein Grund um irgendwelche Urteile zu überstürtzen.
Yunas frage riss ihn aus seinen Gedanken. Verschlossen. Ja, das war das richtige Wort für die Fähe. " Nun ja, ich hab wirklich versucht ihr zu helfen, aber sie wollte einfach nicht. Hat ziemlich patzig reagiert," er hob den Kopf während er sprach. " Hatte sie zum Fluss gebracht und versucht vielleicht die Ursache für die Schmerzen zufinden... Vielleicht hatte sie ja damals versucht mit ihrem Gefährten Nachwuchs zu zeugen, aber das hat sie abgestritten und meinte es ginge mich nichts an." Er legte eine kurze Pause ein bevor er fortfuhr: " Hatte dann noch einen Versuch gestartet, aber darauf reagierte sie nicht einmal mehr... Daraufhin zog ich es vor mich zurückzuziehen. Ich hab nicht vor ihr in den Allerwertesten zu kriechen und schon gar nicht darum zu betteln ihr helfen zu können."
Man merkte ganz deutlich, dass Ethan sich ärgerte. Schnaubend legte er den Kopf wieder auf die Pfoten und schaute leicht eingeschnappt auf den Boden. Er hatte sich wirklich Mühe gegeben!
Schnell merkte er wie er rüberkommen musste. Er räusperte sich und hob den Kopf, nachdem er ihn schüttelte, wieder. Trotzdem stand ihm der Ärger noch im Gesicht.

[beim Feuerrudel | bei Yuna | erzählt ihr | ärgert sich über Panja ]



(original by Giselle Gonzáles)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuna

avatar

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 30.04.12

Charakterbogen
Rasse: Europäischer Wolf
Alter: 7 Jahre
Rang: Grenzgänger

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   Sa Feb 02, 2013 4:49 am

Yunas Augen ruhten auf Ethan. Der Rüde sprach sehr verärgert von der Fähe. Panja hatte sich selbst von ihm nicht helfen lassen wollen, obwohl Ethan sich wirklich mühe gegeben hatte. "Wenn man Schmerzen hat, weiß man oft nicht was man tut" sagte sie schließlich und lächelte sanft "Du hast es gut mit ihr gemeint, anscheinend hat Panja noch nicht begriffen das wir ein Rudel sind und uns gegenseitig helfen. Sie wird lernen müssen uns zu vertrauen, aber ich denke da können wir nur abwarten, bis sie auf einen von uns zu kommt." Nachdenklich hielt Yuna inne. Selbst wenn sie sich von selbst zu Ethan wenden würde, bezweifelte sie das er ihr nochmals helfen würde, zu groß war die Wut die sie in seinen Augen sah. Natürlich konnte sie sein Verhalten auch verstehen, und fand es gut das er ihr nicht mehr nachlief.

Nach ein paar Minuten schweigen fing sie weider an zu sprechen "Denkst du es ist möglich das sie Nachwuchs bekommt?" einerseits machte sich Yuna sorgen, nicht nur um Panjas Gesundheit, wenn sie Welpen bekommen würde, könnte sich die junge Wölfin dann überhaupt richtig um sie kümmern? Aber irgendwie war die Vorstellung auch schön, den Yuna mochte Welpen sehr gerne, und es würde ihr sicherlich Spaß machen sie beim Spielen zu beobachten.


[Karibuwiese | beim Feuerrudel | erzählt mit Ethan über Panja]


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thenan
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 23.04.12

Charakterbogen
Rasse: Grauwolfmischling
Alter: 5 Jahre
Rang: Leitwolf und Prophet

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   Mo Feb 04, 2013 2:11 am

Er saß ein wenig abseits von den anderen. Seien Gedanken waren noch immer bei seiner letzten Vision. Er kam mit dem Gedanken, Morween wäre der Anführer des Eisrudels, noch immer nicht klar. Er verstand es einfach nicht.
Morween war zwar schon immer ein wenig aufmüpfig gewesen und auch hatte er nur das getan, was er wollte, aber trotzdem war die Vorstellung für Thenan, Morween gehöre zu dem gefährlichsten und blutrünstigsten Rudel überhaupt, einfach zu schrecklich.

Seufzend ließ er seinen Blick über die Bäume gleiten. Thenan wusste, dass das Eisrudel nicht mehr weit weg war.

Auf einmal erschien Theana an seiner Seite. Thenan löste seinen Blick von den Bäumen und sah die Fähe an. Bei ihren Worten schaute er traurig auf den Boden. Es tat ihm Leid, dass er nicht schon früher etwas gesagt hatte. Aber er wollte es ihr nicht vor dem ganzen Rudel sagen. Das würde wahrscheinlich nur Panik auslösen. Aber nun waren sie alleine.
Eine Weile noch schwieg er dann hob er den Blick wieder. Seine Stimme war leise und ruhig als er sprach.

„Das Eisrudel ist auf dem Weg hier her. Sie sind schon ziemlich nah und werden nicht mehr lange auf sich warten lassen.“

Er wollte Theana noch nichts davon sagen, dass Morween dabei war. Er selbst wollte es nicht wahrhaben. Und was würde es ändern? Er musste so oder so kämpfen. Auch wenn das hieß, dass er vielleicht seinen eigenen Bruder töten musste.

(KARIBUWIESE / THEANA // denkt nach / antwortet Theana / denkt nach)


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bilauta

avatar

Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 23.07.12

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   So Feb 10, 2013 2:36 am

Die kleine Fähe blickte zu Terco. Ob er jetzt beleidigt war das sie gesprochen hatte? Vielleicht hätte sie dies nicht tun sollen. Vielleicht ist er auch überrascht das sie auf Schlag so… ja wie mochte man dies nenne. So frei heraus geredet hatte. Doch Bilauta wusste nicht so recht was in ihm vorging. Deswegen fragte sie mit sanfter und leider Stimme.
„Du Terco, bist du sauer weil ich für dich mitgesprochen habe. Ich habe mir echt nichts Böses dabei gedacht. Doch ich habe ein seltsames Gefühl. So als würden Wir, das Rudel in etwas Größeres hineingezogen werden. Entschuldigung ich spreche schon wieder Gedanken aus die keine Beweise haben. Aber nun komm was hältst du davon wenn wir uns erst einmal umsehen?“
Noch bevor er antworten konnte war Bilauta schon Feuer und Flamme. Sie war einfach so neugierig war für Wölfe hierauf sie warteten, und so spazierte sie friedlich und Neugierig durch die Reihen der Schlafenden Wölfe. Nur kurz blieb ihr Blick an Theana und Thenan hängen, hauptsächlich aus zwei Gründen. Ersten wollte sie nicht das die beiden Alphas meinen sie würde sich nicht zurückhalten können. Andererseits kribbelte ihr Nacken etwas bei dem Anblick Thenans. Es war nicht gefährliches dabei. Und doch scheint Thenan etwas Seltsames an sich zu haben, etwas Spirituelles so wie damals der Weite Wolf der ihr erschienen ist. Selbst wenn es bei Thenan nicht so stark zu seien schien. Aber im Moment lenkte die 2 Jährige ihre Aufmerksamkeit lieber auf etwas anderes. Auf die Dösenden Wölfe zum Beispiel.

(Reded mit Terco / entscheidend sich einen Rundgang über den Rudel Platz zu machen)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Icestorm is coming   

Nach oben Nach unten
 
Kapitel 2 - Icestorm is coming
Nach oben 
Seite 3 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gebirge der Wölfe :: Ein Heulen in der Ferne :: >> Kampf ums Überleben - Das Rollenspiel-
Gehe zu: